Ab heute kann man wirklich von Haus sprechen

Heute ging’s also los. Wir sind um 6:00 Uhr aufgestanden, haben 20 Brötchen für die Zimmerleute geschmiert und 2 Liter Kaffee gekocht. Nach einem längeren Anziehritual (mind. 7 Lagen Wärmedämmung am Körper) sind wir dann damit bepackt auf die Baustelle gefahren und haben bei -3 Grad erst mal den Montagetrupp begrüßt.

 Tim und Tom waren also schon mal da und haben erst mal die Erdgeschossplatte vorbereitet. Nach ca. 1 Stunde Vorbereitung kam dann das erste große Wandelement und wir bekamen  zum ersten mal einen Eindruck von der tatsächlichen Größe des Hauses. Der Keller und die Bodenplatte kamen uns immer so wahnsinnig klein vor. Das geht aber wohl jedem so der zum ersten mal seine Bodenplatte sieht.

Danach ging es schlag auf Schlag und gegen Mittag war das Erdgeschoss fertig und die Decke wurde montiert.

Echt beeindruckt waren wir von den 15 cm dicken, massiven Brettschichtholzelementen für die Decke.
Gegen 15:00 Uhr war dann die Decke fertig und wir konnten zum ersten mal unser neues Haus durch die Haustüre betreten.

Besonder toll war der Ausblick vom Obergeschoss (die Person in dem Mondanzug ist übrigens Tatja)

Morgen geht es dann bei ca. -8 Grad mit dem Obergeschoss weiter (nachdem wir uns wieder die 7 Lagen Wärmedämmung angelegt haben)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ab heute kann man wirklich von Haus sprechen

  1. Denis sagt:

    Glückwunsch zum Erdgeschoß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.