Keine gute Idee….

war es offensichtlich, dass die Abdichtung am einzigen regenfreien Nachmittag (04.01.12) in der Regen- und Sturmwoche aufgebracht wurde. Der Bitumen ist Stellenweise ganz gut runter gerutscht. Laut Kellerbauer könne das halt schon mal vorkommen, wäre aber kein Problem. Wir waren auch etwas verwundert, als sich herausstellte, dass lediglich eine Schicht Bitumen aufgebracht werde. Nach Beschreibung des Kellerbauers beim Vorgespräch hörte sich das definitv anders an. Damals hat er eine mehrschichtige, mit Gewebe verstärkte Ausführung beschrieben. Wir haben das ganze dann mal zur Begutachtung unserer Baubegleiterung übergeben.  Da der Keller ja in WU-Beton hergestellt wurde und die Dichtbänder an den Fugen gut aussehen, reicht wohl eine Bitumenschicht. Das ganze nennt sich dann Kombinations- oder Zebrabdichtung. Auf jeden Fall hat die ganze Diskussion um die Ausführung der Abdichtung nicht gerade zum beidseitigen Wohlgefallen beigetragen

Etwas komisch kam mir allerdings vor, dass die Perimeterdämmung „nur“ 10 cm dick war. Lt. Berechnung für die KFW waren hier 12 cm vorgesehen.
Als ich nach Baustellengespräch mit Kellerbauer und Griffner Vertrieb nachhakte, wurde mir erklärt, dass das für KFW 70 schon ausreichen werde.  Irgendwie wollten wir das nicht glauben und haben das bei der Kellerabnahme als Vorbehalt moniert.

Nach Rücksprache mit Griffen rief unser zuständiger Projektleiter an und entschuldigte sich erst mal und bestätigte uns, dass wir natürlich 12 cm Dämmung benötigen und diese auch bekommen werden. Sehr schön. Eine aktualisierte Berechnung mit dem Ergebnis, dass 10 cm ausreichen hätte uns eigentlich auch gereicht. So ist der Montagetrupp nochmal aus Karlsruhe angereist und hat die fehlenden 2 cm nachtäglich montiert. Das ganze wurde dann allerdings etwas zeitkritisch, da es nach wie vor ziemlich viel regnete und deswegen die Arbeiten erst mal nicht ausgeführt werden konnten.

Da der Erdbauer mit dem Verfüllen der Grube vor Montagebeginn des Hauses (31.01.) fertig sein muss, wird das wahrscheinlich eine Punktlandung.

Mittlerweile sieht es danach aus, dass die Erdarbeiten rechtzeitig fertig werden und das Haus am kommenden Dienstag kommen kann.

Ich bin sehr gespannt….

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.